Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren     OK

Die besten Cafés in Prenzlauer Berg

08.05.2013 von | Mein Berlin

Cafes-Prenzlauer-Berg


Prenzlbergs Top-Cafés -
oder:
 Der Versuch einer Wiedergutmachung!



Die Frage, wo es die besten Cafés in Prenzlauer Berg gibt, ist absolut legitim - das vorne weg! Eigentlich bin ich auch zu jeder Tages- und Nachtzeit bereit, sie zu beantworten. Das ist noch stark untertrieben. Im Grunde  brenne ich darauf, meinen missionarischen Impulsen freien Lauf zu lassen und allen, die es hören und nicht hören wollen, meine Lieblingsplätze in der Stadt auf die Nase zu binden. Nur leider hatte ich das letzte Mal, als ich die Frage nach den besten Cafés in Prenzlauer Berg gestellt bekam, mit höherer Gewalt zu kämpfen und mich auf wirklich schändliche Weise um eine Antwort gedrückt. Das schreit nach einer Wiedergutmachung. Aber der Reihe nach...

Winterkapriolen in Berlin


Vor dem Berliner Winter hatte man mich gewarnt. Unberechenbar und hundsgemein sei er. Bitterkalt und feucht. Trist und ungemütlich. Einfach scheußlich! Ich hielt das alles für Humbug - bis zu diesem einen schwarzen Tag im Februar. Ich war gerade in Prenzlberg unterwegs, als sich der anfangs ganz okaye Wintertag vollkommen unerwartet in ein finster dreinblickendes Monster verwandelte. Übler Schneeregen drangsalierte mich und peitschte mir eiskalte Tropfen ins Gesicht. Meine abgelatschten Chucks erwiesen sich schnell als wenig winterfest. Die Füße nass, polterte meine Laune in den Keller.

“Entschuldige”, wurde mein wütendes Vor-mich-hin-Gegrummel mit einem Mal unterbrochen. Ein schlaksiger Typ in einem überdimensionalen, knalltroten Anorak stand neben mir. Obwohl genauso nass wie ich, schien er weit weniger angepisst. “Weißt du, wo es hier in der Nähe ein schönes Café gibt, in dem man richtig guten Kaffee bekommt?” fragte er mich mit so viel guter Laune in der Stimme, dass ich ihm auf der Stelle die Beine brechen wollte. Natürlich hatte er genau den Richtigen gefragt, schließlich arbeite ich für Lokali. Allerdings hätte der Zeitpunkt kaum ungünstiger sein können. “Sorry, da kann ich dir nicht helfen”, log ich, trottete missmutig weiter und widmete mich wieder ganz meinem Genervtsein.

Ja-ha! Ich gebe es zu, das war fies! Aber mein Schulterengel hatte an diesem Tag frei. Ich wollte weiter, den lästigen Winterkapriolen endlich entkommen. Aber seid versichert, ich schlafe seither kaum noch! Das schlechte Gewissen ist zu einem ständigen Begleiter geworden. Das muss aufhören! Ich werde bei nächster Gelegenheit Buße tun, mich selbst geißeln, einen Baum pflanzen und sieben alten Omis über die Straße helfen.

Na gut, ich sehe es ein, das genügt noch nicht. Für alle, die schon mal im Regen stehen gelassen wurden, insbesondere aber für den schlaksigen Typen im überdimensionalen, knallroten Anorak, hier nun ein dickes, fettes, ernstgemeintes “Entschuldigung” und eine verspätete Antwort auf die Frage, wo die besten Cafés in Prenzlauer Berg sind.




Prenzlbergs Top-Cafés


Platz 5: Kaffee am See
Zugegeben, der Name ist irreführend: An besagtem schwarzen Tag im Februar habe ich in der Nähe des Cafés eine wirkliche gewaltige Pfütze gesehen, die aber selbst bei größtem Wohlwollen bestenfalls als Teich durchgehen würde. Einen See gibt es - so viel steht fest - nicht! Dennoch trägt das Kaffee am See seinem Namen zu Recht. Er ist ein schönes Sinnbild für die malerische Ruhe, die in dem kleinen Lädchen in der Choriner Straße vorherrscht. Zum feinen Kaffee gibt’s hier frische Bagels, Sandwiches und Panini mit verschiedenen Belägen. Was will man mehr?! In meinen Augen ein richtig schöner Zufluchtsort vor lästigem  Alltagsstress - oder scheißigem Schneewetter.  

Platz 4: Café Krone
Das Café Krone findet man in der Oderberger Straße. Bei meinem ersten Besuch habe ich mich direkt in das verrückt zusammengewürfelte Mobiliar verliebt, das ein wenig Kreuzberg-Feeling nach Prenzlberg bringt. Hier fühlt man sich auf der Stelle wohl. Wenn der Winter nicht gerade mit Schmackes durch die Stadt wütet, lädt der Sommergarten im Café Krone auch zum gemütlichen Draußensitzen ein. Zum Kaffee werden selbstgebackene Kuchen serviert. Außerdem gibt es noch eine Reihe deftige Gerichte. Bekannt ist das Café Krone vor allem für seinen supergeilen Flammkuchen, über den ich nun aber nicht weiter im Detail schreiben möchte, da mein Magen sonst mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu knurren beginnt.

Platz 3: Café Juli’s
Die Winter in Portugal sind bestimmt weit weniger stressig als die in Berlin. Logisch also, dass man hier genau richtig ist, wenn einem der kalte Wind um die Ohren pfeift und man sich in wärmere Gefilde sehnt. Café Juli’s in der Metzer Straße  bringt ein Stück Portugal nach Prenzlberg. Auf der Speisekarte stehen portugiesisches Gebäck, landestypische Wurst- und Käsespezialitäten, verschiedene Heißgetränke wie Tee oder Kaffee, aber auch Bier und Wein aus Portugal. Bei einem feinen Tässchen Galao, einem portugiesischen Kaffee, ist das miese Wetter im Nu vergessen.

Platz 2: Café Ostfee
Wenn es um das Ambiente geht, ist das Café Ostfee in der Oderberger Straße ganz klar mein Favorit. Vom Gartenzwerg an der Eingangstür über das kunterbunte Möbelwirrwarr im Inneren bis zu den lustig-bunten Bildern an den Wänden - der Mix aus Kitsch, Nippes und Klasse ist ein richtiger Charmebolzen. Hier kann man einfach keine schlechte Laune haben. Dass der Kaffee ausgezeichnet schmeckt, brauche ich bei der Platzierung gar nicht weiter erwähnen. Ein Wort allerdings noch zur Spezialität im Café Ostfee: Hier gibt es richtig leckere Waffeln, die wahlweise mit Apfelmus, Kirschen, Pflaumen oder Nutella serviert werden. Mmmmh!

Platz 1: Café Entweder Oder
Mein Lieblingscafé in Prenzlberg befindet sich ebenfalls in der Oderberger Straße. Das Entweder Oder ist ein süßes, verwinkeltes Lokal, in dem man sich auf der Stelle wohl fühlt. Woran genau das liegt, kann ich gar nicht sagen. Vielleicht ist es das heimelige Ambiente, vielleicht der super nette Service oder vielleicht doch die vielen leckeren Sachen, die man hier kredenzt bekommt. Keine Ahnung. Zum Kaffee empfehle ich jedenfalls eine Apfeltasche. Nicht nur köstlich, sondern auch ein probates Mittel gegen Winterfrust - ich habe es getestet ...und mir anschließend einen Regenschirm gekauft!

Teile Deine Meinung!

Ähnliche Beiträge

Lokali Vegan

Vegan in Berlin - Tierlieber Genuss in der Hauptstadt

Vegan in Berlin? Tofu-Burger ja klar, aber woraus ist eigentlich die weiße Soße? Während die Vegetarier ja eh überall unterkommen, haben es Veganer etwas schwerer, außer Haus essen zu gehen. Als Veganer muss man nachfragen. Aber zum Glück nicht überall! Julia hat euch eine bunte Liste voller Möglichkeiten zusammengestellt...

Frühstücken-Berlin

Frühstücken in Berlin - Die besten Plätze

In der Hauptstadt gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die Frühstücksgewohnheiten anderer Länder kennenzulernen. Wir stellen die spannendsten Locations vor.

Nach Themengebieten